Nagelpilz – Essig

Essig bei Nagelpilz? Aus Verzweifelung versuchen sich immer mehr Menschen in der Anwendung von Hausmitteln wie hochprozentigem Alkoholätherischen Ölen oder sogar Essigessenz (ca. 25%ig). Auch wenn hiermit möglicherweise mittelfristig eine Erleichterung herbeizuführen wäre, eine völlige Entfernung des Pilzes ist mit diesen Methoden in den meisten Fällen nicht zu erreichen. Und in Form von Essigessenz, das ist bereits schon eine relativ starke Säure, das wäre auch zu problematisch für die Haut, weil diese hierdurch Schaden nehmen kann.

 

Der Grund für das Versagen solcher Hausmittel liegt im wesentlichen in der Bildung von Pilzsporen, einer hochresistenten Überlebensform. Sie igeln sich lange ein, ohne abgetötet zu werden. Wenn die äußeren Lebensbedingungen sich wieder zu bessern scheinen, dann werden sie wieder aktiv und bilden neue Fadenpilze aus. Das Ganze geht von vorne los. Die meisten Produkte gegen Nagelpilz und auch Desinfektionsmittel auf Basis von reinem Alkohol töten diese Sporen nicht ab (keine sporozide Wirkung) und sind somit langfristig nicht sehr wirksam.

Aber auch hier gilt das gleiche wie für den Umgang mit reinem Alkohol bei der Desinfektion: spezielle Zusätze können die Wirkungsbreite deutlich verbessern und Abhilfe schaffen.

Fazit:

Was bleibt also zu tun? Essig selbst mit diversen chemischen Reagenzien vermischen und damit Eigenversuche durchzuführen ist für den Laien stets ein Spiel mit der eigenen Gesundheit. Hochkonzentrierte Produkte für die Anwendung am Körper sind deswegen auch nicht im Handel erhältlich. Mit einer komplizierten Lösung aus Alkoholen, Wasserstoffperoxid, Essigsäure und weiteren organischen Zusätzen können Haut und Nägel, welche von Pilzen verunstaltet sind, in relativ kurzer Zeit wieder in einen ansehnlichen Zustand gebracht werden. Pedifu® ist eine solche Mischung, die hautschonend den Pilz angreift und gleichzeitig den sauren pH-Wert der Haut stärkt. Abgestorbene, trockene Hautschuppen und Nagelreste werden durch die Wirkung der Lösung unschädlich gemacht. Die Haut wird gepflegt, geschmeidig und weich, Juckreiz wird schnell gelindert.

Auf diese Weise werden von Pilz befallene Haut- und Nagelbereiche konsequent entfernt und gesunde, nachwachsende Körperzellen bleiben von Pilzbefall verschont. Somit können Betroffene aufgrund einer innovativen Kombination aus alkoholischer Sprühlösung und einem langwirkenden Gel langfristig auf schönere, gesündere Haut und Nägel hoffen.

 

.

siehe auch Pilzinfektion: Maßnahmen

siehe auch Pilzinfektion: Problemlöser